Rückblick 2011-2016

6. Familiennacht - 8. Oktober 2016

Am Samstag, den 8. Oktober 2016 hieß es in ganz Berlin und auch im Umland: „Türen auf! Willkommen in Berlin“. An über 120 Orten luden neue und alte Akteur*innen die ganze Familie zur 6. FAMILIENNACHT und damit zu einer besonderen Abendunterhaltung ein.

Eröffnet wurde die Familiennacht um 17:00 Uhr von unserer Schirmherrin Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft auf dem Gelände der Kreuzberger Kinderstiftung. Neben ihr begrüßten Thomas Liljeberg-Markuse, Geschäftsführer des FEZ sowie Gunnar Güldner für die AG-Familiennacht und Hannes Röver für das Indiwi die großen und kleinen Gäste. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wurden von den Veranstalter*innen und den Besucher*innen viele bunte Wünsche für ein weltoffenes Berlin auf einem Plakat zusammengetragen und symbolisch mit vielen bunten Luftballons in den Abendhimmel geschickt. Im Anschluss feierten die Anwesenden bei Lagerfeuer, Stockbrot und der Veranstaltung „Berlin bleibt bunt“ des Indiwi mit verschiedenen Schwarzlicht-Aktivitäten wie z.B. Bogenschießen weiter.

Auch sonst war viel geboten und für jede und jeden etwas dabei: Die Akteur*innen der hatten auch in diesem Jahr wieder ein buntes, aktives, spannendes, leckeres und gruseliges Programm für Familien mit Kindern zwischen 0 und 14 Jahren zusammengestellt: Für Sportskanonen,  Forscher*innen und Entdecker*innen, für Bewegungshungrige, für kleine und große Künstler*innen, für Nachtschwärmer, Entspannte und Kulturhungrige. Es wurde gebastelt, getanzt, gelauscht, gekocht, gegruselt, musiziert und entdeckt…

5. Familiennacht - 10. Oktober 2015

Berlin hat inzwischen 2 Nächte, in denen die Kinder lange wachbleiben dürfen – Silvester und die FAMILIENNACHT.
Im Gegensatz zu sonst ist die ganze Familie an diesem Abend unterwegs und schläft nicht. Die Nacht hat etwas Aufregendes für Kinder, sie können gemeinsam mit ihren Eltern lange wach bleiben und  Neues entdecken, sich die Stadt/den Kiez erschließen und als familienfreundlich wahrnehmen.

Im Laufe dieser 5 FAMILIENNACHT-Jahre steigerte sich die Zahl der beteiligten Akteure von 101 auf 130 - 150, die der Bewerbungen von 130 auf ca. 190 und die Zahl der Besucher von 10.000 auf ca. 16.000, im Jahr 2015, darunter ca. 7.000 Kinder. 

2015 hatte die FAMILIENNACHT bereits zum 5. Mal die Kraft über 130 Vereine, öffentliche Einrichtungen, Initiativen, Schulen, mittelständische Firmen sowie Einzelunternehmen zu faszinieren und anzuregen, für die Familien und ihre Kinder interessante und kreative Veranstaltungen zu kreieren bzw. diese zu unterstützen.

Die Anzahl der am Projekt Beteiligten erhöht sich noch um eine Vielzahl durch die vielen lokalen Partner, mit denen die Akteure ihre Veranstaltungen vor Ort umsetzen (2015 ca. 40) sowie durch die Partner, die bei der Öffentlichkeitsarbeit helfen, wie z.Bsp. die Stadtbezirksbibliotheken, die Bezirksämter der Bezirke oder unsere Werbe- und Medienpartner.

Von Anfang an werden sowohl die Bezirke, als auch die Akteure und die Netzwerke der Lokalen Bündnisse für Familie in die Vorbereitungen des Events einbezogen. In fast allen Bezirken gibt es Akteure, die als bezirkliche Netzknoten und Multiplikatoren agieren und federführend die bezirklichen Eröffnungsveranstaltungen organisieren.

Außerdem gibt es ein generelles Partnerschaftsangebot an die Bezirksbürgermeister*innen und die Einbeziehung der Bezirksämter und von Anfang an. Im Jahr 2015 übernahmen in allen 12 Stadtbezirken die Bezirksbürgermeister*innen sowie ein Stadtrat die Schirmherrschaften über die FAMILIENNACHT in ihrem Bezirk. Die Schirmherrschaft über die FAMILIENNACHT in ganz Berlin (mit Grüßen für die Orte im Umland) übernahm die Senatorin für  Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres. Sie eröffnete die FAMILIENNACHT im Kreativhaus Berlin-Mitte.

Für die Akteure der FAMILIENNACHT ist die Teilnahme eine echte Herzensangelegenheit, denn sie gestalten und finanzieren ihre Angebote für diesen Event selbst. Sie schätzen die Möglichkeit, sich in einen großen Zusammenhang einbringen zu können und dass ihre Potentiale durch die FAMILIENNACHT sichtbar werden.

Ehrenamtliches Engagement und die Bereitschaft zu Kooperationen bilden eine wichtige Basis für die FAMILIENNACHT. Sowohl auf der Ebene der Bezirke, als auch innerhalb der AG-Familiennacht des Berliner Bündnisses für Familie. Das Ergebnis sind unvergessliche Erlebnisse für Familien und ihre Kinder. Das Thema Familie in Berlin wird auf freundliche Art in der Stadt präsentiert.

4. Lange Nacht der Familie - 24. Mai 2014

Jährlich eine Nacht im Mai gehört den Familien und ihren Kindern – die 4. Lange Nacht der Familie in Berlin und Umland am Sonnabend, dem 24. Mai 2014 bot über 150 Überraschungen für neugierige Nachtschwärmer.

In dieser Nacht muss der Nachwuchs noch nicht nach dem Sandmännchen ins Bett. Bereits zum vierten Mal findet am 24.05.2014 von 17 Uhr bis Mitternacht die beliebte Lange Nacht der Familie statt. 

An ihrem Gelingen wirken mittlerweile jährlich über 150 Akteure mit über 40 weiteren Kooperationspartnern in der ganzen Stadt und im Umland mit. Unternehmungslustige Familien können viele überraschende Angebote und Abenteuer erleben, die exklusiv für sie erfunden wurden.

3. Lange Nacht der Familie - 4. Mai 2013

Auch die 3. Lange Nacht der Familie war erfreulicher Weise wieder eine einzigartige Nacht für Kinder und ihre Familien!

Wir freuen uns sehr, dass an so vielen Orten in der Stadt und im Umland unvergessliche gemeinsame Momente für Familien ermöglicht wurden und dass das Interesse daran, Akteur der Langen Nacht der Familie zu sein, weiterhin angewachsen ist.

Fröhlich aufgeregte Kinder, spielende Eltern, staunende, raufende, gemeinsam singende, malende, erfindende oder forschende Familien, hochkonzentrierte Großeltern, zusammen auf Entdeckungsreise durch die Nacht.

150 extra nur für Familien erdachte und liebevoll vorbereitete Veranstaltungen machten das möglich. Sie gaben unserer Stadt und einigen Orten im Umland wieder ein ganz besonderes Flair, welches seine lebensfreundliche Wirkung ganz sicher weiter entfalten wird.

2. Lange Nacht der Familie - 5. Mai 2012

Rund 120 Orte wurden am 5. Mai 2012 für einen Abend lang und bis in die Nacht hinein zum Schaufenster der Familienfreundlichkeit unserer Stadt  und ihres Umlands.

Mit dieser Anzahl an einfallsreichen Veranstaltungen hat sich die Familiennacht nur innerhalb eines Jahres zu einem echten Berlin-Highlight entwickelt, das über die Stadtgrenze hinaus wirkt.

Die beteiligten Akteure bereiteten in alten Gemäuern und neuen Häusern, auf Höfen und in Zelten, auf Plätzen und Straßen, in Turn- und Schwimmhallen, im Wald und auf Wiesen und sogar unterhalb der Stadt überraschende – und wie die Zuschriften zeigen – in der Mehrheit unvergessliche Erlebnisse, welche speziell für Familien, für Kinder und ihre Begleiter, kreiert wurden.

1. Lange Nacht der Familie - 14. Mai 2011

Weil es für Kinder immer besonders aufregend ist, mal abends länger aufzubleiben oder auch in der Fremde zu übernachten, haben wir 2011 im Berliner Familienbündnis die Idee der langen Nächte für Kinder und ihre Familien aufgegriffen.

Die bekannten Märchen aus 1001 Nacht haben uns beim Namen Pate gestanden. So gab es dann eben bei unserer ersten langen Familiennacht genau 101 Überraschungen. Beim Blick auf den zauberhaften Familienstadtplan ist zu erkennen, dass das Programm einer Ideenbörse für spannende Familienfreizeitprojekte gleicht.

Phantastische Ideen aus Kultur, Kunst, Sport, Bildung und Soziales an Orten in Berlin und Umland, die für die Kleinen sonst des Nachts verschlossen sind. Dem Regen trotzend hat sich Berlin von seiner familienfreundlichsten Seite gezeigt, die 1. Familiennacht war ein großer Erfolg. Die Zahlen und Stimmen sprechen für sich.